Skip to content

Der Beweis

3. Juni 2010

So, jetzt kann jeder sehen, dass ich nicht ein Jahr irgendwo anders in der grossen weiten Welt verbracht habe, sondern wirklich in Indien. Das Taj Mahal steht bekanntlich wie kein anderes Monument fuer Indien. Kitschige Reiseprospekte wuerden sagen fuer wie ein Traum aus Tausend und drei Naechten.

Seit Dienstag bin ich nun wieder in meiner Schule, meiner Gastfamilie und meinem Chickballapur. Obwohl: Es ist nicht mehr laenger das Monopol von mir, sondern nun auch von Aaron. Aaron, ein Freund aus Pforte-Zeiten, musste aufgrund eines Wechsels im Management seines Projektes sein Projekt verlassen. Und so kommt er nun fuer die verbliebenen  Monate in unsere Schule. Am ersten Tag waren nur zehn von eigentlich 180 Kindern da. Der erste Schultag war ein Dienstag und der ist fuer Hindus kein guter Tage, um etwas Neues zu beginnen. Heute, am Donnerstag, sah das schon etwas anders aus, der Donnerstag ist ein guter Tag, um etwas neues zu beginnen. Aber da immer noch viele Kinder und vor allem die Schulbuecher fehlen, besteht der Unterricht aus Hangman und Stadt-Land-Fluss spielen, Lieder singen und rausgehen zum Spielen.

Nachdem nun die letzte grosse Etappe ansteht und der naechste Flug nicht mehr von Delhi nach Bangalore, sondern von Bangalore nach Europa geht, richtet sich auch der Blick wieder nach Deutschland. Studium, Stipendium und eine Bleibe in Heidelberg muss organisiert werden, Freunde moechte ich wiedersehen und endlich mal wieder eine Ochsenschwanzsuppe, Weisswurst oder Weissbier geniessen. Der groesste Teil meines Jahres ist nun vorueber und nur noch neun Wochenenden habe ich in Indien, von denen schon vier verplant sind. Gerade das zweite halbe Jahr ist wie im Flug vergangen und ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie ich vor zwei Monaten zum Reisen aufbrach; schon sitze ich wieder in Chickballapur.

Aber es steht fest: Die Zeit reicht langsam und ich weiss, dass Indien nicht der Ort ist, wo ich fuer laengere Zeit leben koennte.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: